Dynamische Wirbelsäulentherapie
nach Popp®

Die Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp® (DWP) ist keine Chiropraktik! Korrekturen von Wirbelverschiebungen und Blockierungen erfolgen über Muskelzug und einer vom Behandler angeleiteten Bewegung, die der Patient selbst ausführt. Es wird nur mit der Kraft des Patienten gearbeitet.

Der Popp-Kurs wendet sich an Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten und Masseure. Der Grundkurs kann auch von Laien als Hilfe zur Selbsthilfe besucht werden.

Alle Techniken werden eingeübt und können sofort in die tägliche Praxisroutine integriert werden. Die DWP wird in einem eintägigen Grund- sowie zweitägigen Aufbaukurs unterrichtet.

Im 1-tägigen Grundkurs erwarten Sie folgende Themen
  • Grundlagen und Zusammenhänge
  • Beinlängendifferenzen
  • ISG-Blockaden
  • Beckenkorrekturen
  • Wirbelsäulenkorrekturen

Im 2-tägigen Aufbaukurs erwarten Sie folgende Themen
  • Erfahrungsaustausch und kurze Wiederholung
  • Untersuchung und Korrektur der Beckenstatik in drei Dimensionen
  • Kreuzbein-/Steißbeintorsion
  • Stabilisierung der Symphyse
  • erweiterte Korrekturen der Wirbelsäule
  • Claviculakorrekturen und 1. Rippe
  • Kiefergelenk u. Occiputdifferenzen
  • sinnvoller Geräteeinsatz

Ihr Dozent:
Heilpraktiker Jürgen Reichold

Sie sind interessiert?
Terminübersicht & Gebühren | gleich anmelden

Beinlängendifferenz

Beinlängendifferenzen:
einfach zu testen und zu korrigieren.